MEDION All-in-One Audio System Teil 2

13:06

Heute komme ich nun zu meinem endgültigem Fazit was das Medion Life Audio System betrifft.
Über der Freundin Trend Loung erhielten wir die Möglichkeit das Mikro-Audio-System genauer unter die Lupe zu nehmen.
Alle wichtigen Eckdaten zu diesem Sound System findet ihr hier.


An der Frontseite befinden sich der USB-Anschluss, Anschlussbuchse für externe Geräte (Line in), der Kopfhöreranschluss (Phones). Desweiteren die Funktionsknöpfe, CD-Bedientasten und der Lautstärkeregler.


Die Bass-Reflex-Öffnung befindet sich rechts.

Auf der Rückseite befinden sich die Anschlüsse für Netzstecker, Antenne und den separaten Ein-/Ausschalter.

Der Subwoofer ist unterhalb des Gerätes angebracht.

Die Bedienung des Gerätes ist sehr einfach. Beim ersten Anschalten installiert sich die Anlage. Dieser Vorgang dauert ein paar Sekunden. Die Uhrzeit wird somit auch schon gleich eingestellt und wird nicht nur im eingeschalteten Zustand, sondern auch im Standby-Modus angezeigt. Man hat die Möglichkeit die Timer-Funktion zu wählen oder den Sleep-Timer einzuschalten. Bei der Timer-Funktion wählt man eine Zeit, indem sich das Gerät selbstständig ein- oder ausschalten soll. Mit dem Sleeptimer schaltet sich das Gerät automatisch nach einer definierten Zeit in den Standby-Modus.



Gesteuert wird das Audio System mit einer kleinen Fernbedienung, damit lassen sich alle Funktionen bequem abrufen und ausführen.

Mit dem automatischen Sendersuchlauf ist alles ganz schnell und einfach in einer Minute eingerichtet, egal ob FM-Radio oder DAB-Radio. Natürlich kann man die Sender auch manuell einstellen.
Ganz unauffällig unter dem MEDION Logo befindet sich der CD-Schlitz. Gut mitgedacht und umgesetzt.


Per Bluetooth lässt sich kinderleicht die Lieblingsmusik vom Smartphone abspielen. Die Verbindung ist Ruck Zuck aufgebaut und wird durch einen Signalton bestätigt. Genauso einfach lässt sich auch Musik vom USB-Stick abspielen.

Der Sound des MEDION Life Systems ist sehr gut. Höhen und Bässe lassen sich zusätzlich zu den wählbaren Soundvoreinstellungen (Flat, Pop, Jazz, Rock, Klassik) manuell regeln.
Selbst bei ausdrucksstarken Bässen und lauterem Hörgenuss ist der Sound rein und nicht verzerrt.

Fazit

Die Wurfantenne finde ich etwas zu kurz und könnte etwas länger sein. Trennt man das Gerät vom Stromnetz, springt es wieder auf den Herstellerzustand zurück und alle Speicherungen sind gelöscht. Finde ich sehr schade, obwohl sich das Gerät ja fix wieder neu programmieren lässt, dennoch denke ich, wird es mit der Zeit dann doch etwas nervig werden. Schöner wäre es, wenn die Speicherungen erhalten bleiben würden.

Weiterhin würde ich mir eine LAN-/WLAN-Ausstattung für dieses Gerät wünschen. Dies würde das tolle Gerät komplettieren. 

Ansonsten ist das Medion Audio-System optisch sehr schön, edel und hochwertig verarbeitet.
Die Bedienung ist kinderleicht und selbsterklärend. Sollte dennoch etwas unklar sein hilft die ausführliche Bedienungsanleitung die sehr verständlich geschrieben ist.

Positiv finde ich den separaten Ein-/Ausschalter auf der Rückseite um das Gerät komplett auszuschalten.

Es ist ein tolles Gerät, kinderleicht zu bedienen und der Sound ist auch toll. 
Gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Dieses Gerät ist empfehlenswert.

Erhältlich ist das Medion Life Audio-System im Medion-Shop zu einem Preis von 179 Euro oder in anderen führenden Shops.






You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hallo Tante Reene,

    vielen Dank für den ausführlichen Testbericht zum Medion LIFE X64400.

    Hast Du mal getestet, in welcher Reihenfolge die Titel (z.B. ein Hörspiel) beim Einstecken des USB-Sticks abgespielt werden?
    Ich meine das Einstecken des USB-Sticks ohne explizit die Titel einzeln in einer Abspielreihenfolge zu programmieren.
    Leider schaffen es manche Hersteller nicht Titel in alphabetischer Reihenfolge wiederzugeben.

    Und wie verhält sich das Gerät, wenn man es beim Abspielen auf Standby schaltet und anschließend erneut einschaltet?
    Wird wieder beim 1. Titel angefangen? Oder dort fortgesetzt, wo man aufgehört hatte?
    Wenn ich ein Hörspiel 2 Stunden gehört habe, will ich mir ja beim nächsten Einschalten nicht gemerkt haben müssen, wo ich vorher stehen geblieben bin.

    Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Timm

    AntwortenLöschen

Was wäre ein Blog ohne Kommentare? Wir freuen uns über jeden einzelnen.

Seiten

Popular Posts